16.05.2008

Etwas mehr Sinn für Humor

Zugegeben, auch ich lese gerne ab und zu bildblog.de. Das hat ganz einfache Gründe: Zum einen muss ich natürlich wissen, was denn so die Populärmeinung momentan im Volk ist. Zum anderen habe ich so auch die Möglichkeit die von der Bild verbreiteten Lügen zu überblicken und sie, sowie die dazugehörige Meinung zu widerlegen oder zumindest die jeweilige Person zum selber denken anzuregen.

Allerdings scheinen die tüchtigen bildblog-Mitarbeiter manchmal auch wenig Verständnis für Humor zu haben. Denn, seien wir mal ehrlich, wir wissen alle, dass es meistens keine dummen Menschen sind, die da bei Bild arbeiten. Böse und herrschsüchtig mögen sie sein, aber nicht dumm. Und so kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie - ansonsten ja nicht gerade intellektuel gefordert beim Verfassen und Bebildern der Texte - gerne mal einen kleinen Gag unterbringen um sich die Laune etwas zu verbessern. Und ich gebe zu, auf die Idee (siehe Bild) wäre ich auch gerne gekommen. Von daher weiß ich nicht, warum bildblog das ganze mit Oh my fuckin' god kommentiert.

Kommentare:

stefan niggemeier hat gesagt…

Weil es quasi die Übersetzung dessen, was auf dem Bild zu sehen ist ("Der Schrei"), in den Internet-Slang darstellt?

gedankenpingpong hat gesagt…

Den Titel des Bildes kenne ich natürlich, nur leider habe ich euren Sinn für Humor wohl unterschätzt.

Sebastian hat gesagt…

Sofern ich das jetzt verstanden habe, ist der Beitrag mit einem Augenzwinkern zu verstehen? Ich finde Internet-Jargon dämlich und neben der Faszination für Jumpstyle Tanz ist es für mich der erste Hinweis darauf das ich alt werde weil ich die Welt nicht mehr verstehe (Mit 26). Manchmal muss man ja schon fast Mitleid mit den Redakteuren der Bild haben, dass ihnen jeder Fehler sofort veröffentlicht wird und sie bei Kaischi in der Konferenz wieder den Buhmann für einen Tag spielen müssen (Weiß ich aus erster Hand; da geht die Angst um). Bildblog sorgt also für Streß und Angst vor dem Versagen. Wie wäre es mal mit einem Lob? Z.b. Diese Geschichte XY lief jetzt mal einwandfrei Herr X, fragen sie ihren Chef (Kaischi) ob sie einen halben Tag Urlaub nehmen dürfen (oder um 19:00 Uhr Feierabend). Denn würde man mal eine andere Spaßredaktion (Bunte, Express, Mopo, YPS, Spiegel) unter die Lupe nehmen würde man genauso viele Recherchefehler, nachlässigkeiten etc. finden. Journalisten sind auch nur Menschen. Ich finde die Bebilderung in diesem Fall auch sehr gut um wieder zum Thema zu kommen. Ach ja der Kollege Oliver Gehrs & Co. pisst im Dummy-Blog ab und zu seinen Sophisto-Kollegen an den Karren. Es gibt also ein paar weitere lesenswerte, kritische Menschen.

gedankenpingpong hat gesagt…

Ne, ne, die haben selber Schuld, wenn die da mitmachen. Muss ja keiner bei der Bild arbeiten, wenn er das nicht will.